Reisevorbereitung USA West 2006


               



Der 1. Gedanke zu der Reise kam uns ca. November 2004.

(Wer ist "uns"? Uns ist: Hühnchen und ich. Hühnchen heißt eigentlich Aysun und ist/war eine meiner Arbeitskolleginnen. Und ich denke, mit ihr werden die 3 Wochen USA nicht langweilig....)

________________________________________________________________________________

Fragt mich nicht, wie wir darauf kamen... wahrscheinlich hab ich vom letzten
Urlaub dieser Art erzählt. Jaaa, ich denke, das wird gewesen sein. Und Hühnchen, vorlaut, wie sie nunmal ist: "Schulzi... laß uns nach Amerika fliegen!"

Und ich sagte mir: WARUM EIGENTLICH NICHT ???

Spätestens danach fing ich an, mir Gedanken zu machen, wo es denn speziell hingehen soll. Lieber in den Norden, Osten oder doch das Klassische: der Westen ?? Wenn es nach mir ginge, was es aber nicht tat, wieso nicht?, wären wir in den Südosten gefahren... Südstaaten. Aber damit stieß ich bei Hühnchen auf taube Ohren. Also was blieb mir anderes übrig: Wilder Westen, wir kommen!!!

Im Winter und bis zum Frühjahr hinein habe ich schon im Netz alle möglichen Informationen zusammengesucht, damit der Urlaub auch planmäßig stattfinden konnte und unser Budget nicht überstieg. Ich bin dabei von einem Preis ausgegangen, der meiner letzten 3-wöchigen Reise in etwa nahe kam. Damals waren wir allerdings zu dritt. Diesmal nur wir beide. Also mußten wir etwas an unseren Vorstellungen schrauben und uns einschränken.

Das Reisedatum stand als erstes fest: 30. April bis 20. Mai 2006. Daran war nicht
zu rütteln. Außerdem war ein Feiertag mit drin. Das nächste: der Flug. (Von wo, wieviele Zwischenstops, mit welcher Fluggesellschaft und welches Endziel genau). Die Route bzw. die Orte, die wir sehen wollten, waren in etwa klar. Dabei hab ich allerdings einen riesen Bogen um L.A. gemacht... was will ich da? (Dreckloch !!)

Blieb nur Las Vegas und San Francisco.
2. Frage: ein Rundkurs oder Einweg? Das positive an den beiden Staaten ist, daß keine Einwegmieten für die Leihwagen anfallen (nur bei Buchung bei einem Vermittler. Also nicht bei alamo.de oder national.de direkt). Man kann sozusagen in Las Vegas starten und in S.F. die Reise beenden, ohne Zusatzgebühren bezahlen zu müssen.
Gesagt, getan.

Also: Datum stand, Start und Endziel stand
                                                                 X

Um den Flug kümmerte ich mich zwischendurch schon immermal wieder. Die Preise schwankten noch zu sehr und entsprachen noch nicht ganz meinen Vorstellungen. Was (für mich) wichtiger war, war die Recherche, was die Route anging. Was sehen wir, was sehen wir nicht, Vorschläge machen, zurückziehen und alles immer wieder mit Hühnchen bequatschen, die von Amerika nicht sonderlich viel weiß, außer, daß sie nach Las Vegas, in den Bryce Canyon und zur Route 66 will. Wir haben 19 Tage zur Verfügung. Wie weit fährt man täglich, was muß man sehen, was nicht??

So ging das praktisch bis Oktober. Am 6. Oktober habe ich dann unseren Flug gebucht. Frankfurt - London - Chicago - Las Vegas.
(Anm. 2014: wieso ich einen Flug mit 2 Zwischenstops gebucht hab, entzieht sich meiner Kenntnis. )

Mittlerweile kannte ich alles, was an der Route zu sehen war, in und auswendig. Ich konnte praktisch im dunkeln dort Auto fahren und wußte immer, wo ich mich befand. 

21.11. das Mietauto ist ebenfalls gebucht und bezahlt. Ein Mittelklassewagen zum Compactwagenpreis bei Alamo. Am 8. Januar kam dann noch der erste Aufenthaltsort hinzu: Las Vegas, Wild Wild West für 3 Nächte u. 2 Personen. Gebucht hab ich über Expedia, weil da schon alles inklusiv war.

Jetzt heißt es mehr oder weniger warten, bis die Zeit ran ist.

Noch 107 Tage, um genau zu sein.....

10. April

Ich hab noch gar keine Wanderschuhe.... Na nun aber los !!! Es sind noch 20 Tage

28.April

Schreck in der Abendstunde. Beim Kofferpacken bin ich alle Elektrogeräte durchgegangen und hab sie gecheckt. Die Videokamera will nicht mehr.

 Warum auch immer.

Was nun? SMS-Korrespondenz mit Hühnchen. Aber es wird mir nichts anderes übrig bleiben, als morgen ganz schnell eine neue zu kaufen.
Wir haben's ja...



          Startseite:                       Tipps & Infos: